Gemeinsam Perspektiven entwickeln

Beraten - Fördern - Vernetzen

Fachkräfte.NRW: Die Fachkräftesicherung wird gefördert

 
 

Die Landesregierung NRW stellt sich mit der Fachkräfteinitiative einer zentralen Zukunftsaufgabe. Das Ziel ist es einerseits, vorhandene Fachkräftepotentiale zu stärken und weiterzuentwickeln, um eine Fachkräftelücke möglichst erst gar nicht entstehen zu lassen und andererseits aktuelle Fachkräftebedarfe auszugleichen. 

Ein regionaler Handlungsplan "Fachkräftesicherung in der Region Hellweg-Hochsauerland" wurde bereits im November 2011 verabschiedet und in 2015 aktualisiert. Der Regionale Handlungsplan wurde vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landen Nordrhein-Westfalen (MAGS NRW) gebilligt und ist bei der Regionalagentur erhältlich. Weitere Informationen zum Thema "Fachkräftesicherung in NRW" finden Sie auf der Internetseite des MAGS NRW.


Für die Förderperiode 2014-2020 gibt es den fondsübergreifenden Aufruf "Fachkräfte.NRW" (EFRE und ESF) zu "Vorhaben zur Sicherung und Gewinnung von Fachkräften". Den zugehörigen Aufruf des Landes NRW können Sie hier direkt herunterladen. Für den ESF-Teil des Aufrufs ist aktuell (Stand Juli 2018) ein Moratorium in Kraft, Projektskizzen für den EFRE-Teil konnten hingegen zuletzt zum Stichtag 30.09.2018 eingereicht werden. Ein neuer Stichtag ist noch nicht bekannt (Stand Oktober 2018).

Weitere Details zum aktuellen Aufruf erhalten Sie bei der Regionalagentur. Informationen zu einem gelungenen Praxisbeispiel finden Sie an dieser Stelle.

 
 

 
 

Förderung der digitalen Infrastruktur in Berufskollegs

 
 

Das Land Nordrhein-Westfalen hat am 18.10.2018 bekannt gegeben, dass der Aufruf Fachkräfte.NRW mit sofortiger Wirkung für Berufskollegs geöffnet wird, die ihre digitale Infrastruktur ausbauen möchten. Für entsprechende Vorhaben stehen 10 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung. Die Investitionskosten der Berufskollegs in die Digitalisierung können zu 50 Prozent aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert werden. In strukturschwachen Regionen des Landes angesiedelte Berufskollegs können darüber hinaus 30 Prozent der Kosten aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ nach dem Regionalen Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes gefördert bekommen. Weitere Informationen und alle nötigen Unterlagen erhalten Sie auf der Internetseite des MAGS NRW.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.

Europäische Union Europäischer Sozialfonds
ESF NRW
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW
 
Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb
Alles Echt! - Südwestfalen
 

Ursula Rode-Schäffer (Geschäftsführerin)
Tel.: 0 29 21 - 30 34 99 • Fax: 0 29 21 - 30 26 55 • E-Mail senden

Frederik Woischwill (stellv. Geschäftsführer)
Tel.: 0 29 31 - 94 40 40 •  Fax: 0 29 21 - 30 26 55 •  E-Mail senden

 

Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland e.V.  •  Hoher Weg 1-3  •  59494 Soest

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen