Gemeinsam Perspektiven entwickeln

Beraten - Fördern - Vernetzen

Teilzeitberufsausbildung: Infoveranstaltung am 12.11.2018

15.10.2018

Am 12. November 2018 informiert die INITEC gGmbH in Soest zu ihrer Umsetzung des ESF-geförderten Programms TEP. Berufsausbildungen in Teilzeit sind eine Antwort auf den Fachkräftebedarf.

Frauen und Männer mit familiären Verpflichtungen – seien dies Kinder oder Angehörige, die gepflegt werden müssen – stehen häufig vor dem Problem, dass sie gerne einen Berufsabschluss erwerben würden, sie eine klassische Vollzeitausbildung aber nicht mit ihren Aufgaben in Einklang bringen können. Nicht selten führt dies dazu, dass auf eine Berufsausbildung verzichtet und dauerhaft unter prekären Bedingungen mit einem niedrigen Einkommen gearbeitet wird. Die beste Absicherung gegen Arbeitslosigkeit ist jedoch ein qualifizierter Berufsabschluss. § 8 Abs. 1 des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) eröffnet die Möglichkeit einer Berufsausbildung in Teilzeit.

Vielen infrage kommenden Frauen und Männern ist dies jedoch nicht bewusst. Auch in den Unternehmen sind Teilzeitberufsausbildungen alles andere als weit verbreitet. Was viele zudem nicht wissen: Das Land Nordrhein-Westfalen bietet mit „TEP: Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen“ ein über den ESF gefördertes Programm an, das auf eine Berufsausbildung in Teilzeit vorbereitet und in den ersten Monaten nach dem Start begleitet. Mit der Umsetzung des Programms im Kreis Soest ist die INITEC gGmbH beauftragt. Im Vorlauf auf das nächste Ausbildungsjahr wird am 12. November 2018 ab 09:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Trägers am Nottebohmweg 6 in 59494 Soest eine Informationsveranstaltung für alle Interessierten angeboten. Den zur Veranstaltung gehörenden Flyer der INITEC gGmbH können Sie sich hier herunterladen.

Die neue Vorbereitungsphase beginnt dann am 01. Februar 2019. In den folgenden sechs Monaten haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer u.a. die Möglichkeit, sich beruflich zu orientieren, Praktika zu absolvieren sowie schulische Defizite aufzuholen. Das Ziel ist, dass zum 01. August 2019 in eine Berufsausbildung in Teilzeit gestartet wird. Für bis zu acht Monate kann eine Begleitung der Auszubildenden erfolgen, im Rahmen derer z. B. Unterstützung bei der Organisation der Kinderbetreuung geleistet werden kann. Der Träger steht jedoch auch als Ansprechpartner für alle Anliegen der Auszubildenden, Betriebe, Berufskollegs und Kammern zur Verfügung. Den Flyer der INITEC gGmbH zur Durchführungsphase können Sie hier herunterladen.

Mit Fragen zu „TEP“ können Sie sich gerne an die Regionalagentur oder an die INITEC gGmbH wenden. Ihre Ansprechpartnerinnen dort sind Anne Otte (Tel.: 02941 / 752123) und Stefanie Rüther (Tel.: 02941 / 752190).

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.

Europäische Union Europäischer Sozialfonds
ESF NRW
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW
 
Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb
Alles Echt! - Südwestfalen
 

Ursula Rode-Schäffer (Geschäftsführerin)
Tel.: 0 29 21 - 30 34 99 • Fax: 0 29 21 - 30 26 55 • E-Mail senden

Frederik Woischwill (stellv. Geschäftsführer)
Tel.: 0 29 31 - 94 40 40 •  Fax: 0 29 21 - 30 26 55 •  E-Mail senden

 

Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland e.V.  •  Hoher Weg 1-3  •  59494 Soest

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen