Neues Arbeiten NRW – Beschäftigungsfähigkeit fördern

Beschäftigungsfähig sind Frauen und Männer, die dauerhaft am wirtschaftlichen und sozialen Leben aktiv teilhaben können. Mit zunehmender Dynamik des Wirtschafts- und Arbeitslebens gewinnen Menschen an Bedeutung, die ihre eigene Kompetenz und Gesundheit erhalten und fortentwickeln. Menschen also, die dauerhaft beschäftigungsfähig bleiben, damit sie den sich ständig wandelnden Arbeitsanforderungen gerecht werden, Innovationen vorantreiben und den strukturellen Wandel mittragen können.

Beschäftigungsfähigkeit hat zugleich eine betriebliche Dimension. Investitionen in die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind Investitionen in die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von Betrieben. Erfolgreich sind Unternehmen, die ihre Beschäftigten unterstützen, anpassungsfähig zu werden oder zu bleiben. Zu einer solchen Unternehmenskultur gehören die moderne Gestaltung der Arbeitsorganisation, die Einführung innovativer Arbeitszeitmodelle, die Schaffung gesundheitsförderlicher Arbeitsbedingungen sowie die permanente Kompetenzentwicklung der Beschäftigten.

Das Land NRW fördert mit verschiedenen Programmen und Initiativen die Beschäftigungsfähigkeit von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern und bietet für Unternehmen gezielte Beratung.

Potentialberatung
Das Land bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen gezielte Unterstützung an, um ihre Wettbewerbs- und Beschäftigungsfähigkeit zu erhalten und zu verbessern.

Bildungsscheck NRW

Der ESF-geförderte Bildungsscheck NRW richtet sich besonders an Zugewanderte, Un- und Angelernte, Beschäftigte ohne Berufsabschluss und Berufsrückkehrende. Die Eigenverantwortlichkeit der Betriebe und Beschäftigten für berufliche Weiterbildung wird unterstrichen.

Beschäftigtentransfer

Die Landesregierung und die Sozialpartner setzen sich dafür ein, die Chancen von Transfersozialplänen zur Verminderung von Arbeitslosigkeit intensiv zu nutzen. Im Rahmen des Beschäftigtentransfer NRW sind Transferagenturen und Transfergesellschaften hilfreiche Organisationen, die Unternehmen und Beschäftigte unterstützen, neue Wege in den Arbeitsmarkt zu beschreiten.

Suche
Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland e.V. Hoher Weg 1-3, 59494 Soest
Ursula Rode-Schäffer (Geschäftsführerin)
Tel.: 02921 - 30 3499 Fax: 02921 - 30 2655
Mail: rode-schaeffer@r-h-h.de
Anna Kaufung (stellv. Geschäftsführerin)
Tel.: 02931 - 94 4040 Fax: 02921 - 30 2655
Mail: kaufung@r-h-h.de






ESF in NRW